Logo
Diese Seite drucken

Generalminister

Roberto Genuin

Br. Roberto Genuin

Curriculum vitae

Br. Robert Genuin wurde am 20. September 1961 in Falcade (Provinz und Diözese Belluno, Italien) als Sohn von Antonio Genuin und Valeria Adami in eine zahlreiche, gläubige Familie geboren. Am darauffolgenden 24. September wurde er getauft. Mit elf Jahren (1972) trat er ins Seraphische Seminar von Castelmonte (Provinz Udine) ein. Am 3. Oktober 1980 begann er das Noviziat in Lendinara (Provinz Adria-Rovigo), legte am 4. Oktober 1981 die zeitlichen Gelübde ab, am 27. Juni 1986 die ewigen in Venedig. Er erhielt am Interprovinzialen Studium „Laurentianum“ in Venedig mit dem Prädikat „Summa cum laude“ das Bakkalaureat in der Heiligen Theologie. Am 27. Juni 1987 wurde er in seinem Geburtsort Falcade (Belluno) zum Priester geweiht. Von 1991 bis 1996 war er Mitglied unseres Internationalen Kollegs in Rom, an der Päpstlichen Universität vom Lateran erlangte der das Forschungsdoktorat über das Thema „Utroque iure“.

Schon als Diakon war er Animator des Seraphischen Seminars (von 1986 bis 1987, dann dessen Direktor (1987-1991). Nach den Studien in Rom wurde er zum Guardian in Venedig ernannt, ebenso zum Vizedirektor der Theologiestudiums „Laurentianum“ und zum Dozent an derselben Institution. Er wurde zum Provinzvikar ernannt und nahm als Delegierter an den Generalkapiteln von 2006, 2012 und 2018 teil. Im Jahr 2008 wurde er für zwei Triennien zum Provinzialminister gewählt. Im Jahr 2014 ernannte ihn der Generalminister zum ersten Provinzialminister der neuen Provinz Venedig „Santa croce“. Im Jahr 2017 wurde er zum Guardian des Klosters in Rovereto (Trient) bestimmt.

In seiner Zeit als Provinzialminister besuchte er alle Brüder der Provinz, die im sonstigen Italien oder im Ausland leben. Die Mitbrüder arbeiten als Missionare oder im stillen Dienst am Wohl der Kirche (Angola, Kap Verde, Mosambik, Brasilien, Griechenland, Ungarn, Georgien, Israel, Schweiz). Auf Einladung des Ordens hat er seine Zustimmung gegeben, andere junge Brüder nicht nur in die Provinzdelegationen von Griechenland und Ungarn zu schicken, sondern in neue Präsenzen in Georgien, der Schweiz und in Clermont-Ferrand (Frankreich), um dadurch das „Projekt Europa“ zu unterstützen. Als Mitglied der diesbezüglichen Kommission hat er einen wichtigen Beitrag zur Revision der Konstitutionen der Minderen Brüder Kapuziner geleistet und vor allem am juristischen Apparat in den Fussnoten gearbeitet. Er wurde dann auch Mitglied der vorbereitenden Kommission für das Generalkapitel 2018. Auf diesem Kapitel wurde er zum Generalminister gewählt.

Bei der Wahl vom 3. September 2018 wurde Br. Robert Genuin auf dem 85. Generalkapitel in Rom im ersten Wahlgang zum Generalminister gewählt.

Official photo:

{pp_youtube}R6MON5wUWwU{/pp_youtube}

Letzte Änderung am Montag, 07 September 2020 15:37
Copyright: Curia Generalis Fratrum Minorum Capuccinorum
Via Piemonte, 70 - 00187 Roma, Italia, tel. +39 06 42 01 17 10 / +39 335 1641820, ofmcap.org - 1528 - 2020 webmaster