Ordo Fratrum Minorum Capuccinorum

Log in
updated 11:49 AM CEST, Sep 23, 2020

Franziskanische heilige Frauen

Unsere franziskanische Geschichte ist von Anfang an von Brüdern und Schwestern geprägt. Fast gleichzeitig mit der Gemeinschaft um den  hl. Franziskus hat sich die Gemeinschaft um die hl. Klara gebildet. Eben deswegen können wir heute nicht nur von den Schriften unseres Gründers profitieren, sondern auch von dem geistlichen Reichtum Klaras und ihrer Schwestern. Im Laufe der Jahrhunderte hat uns der Herr sehr viele heilige Franziskanerinnen geschenkt, die dem II. oder III. Orden angehörten. Sie haben die Geschichte unserer Spiritualität geprägt durch ihr Leben und ihre Schriften.

Unter ihnen wollen wir heute die heilige Veronika Giuliani, die heilige Angela von Foligno und die heilige Margareta von Cortona erwähnen. Warum? Wir wollen euch einladen, eine geistliche Pilgerfahrt zu machen an die Orte, die noch heute die Körper der hl. Frauen hüten. Das gibt besonders denen, die fern von Italien leben, die Möglichkeit, das Umfeld ihres Lebens zu sehen. Außerdem wollen wir euch einladen, ihre Schriften zu lesen. Das Tagebuch der hl. Veronica Giuliani, die stigmatisierte Kapuzinerin, das Libro della vita der heiligen Angela, Mystikerin und Franziskaner-Tertiarin, und das Leben der hl. Margareta von Cortona, auch sie Terziarin, bleiben bis heute ein Beispiel und können auch jene inspirieren, die solche Bücher in die Hand nehmen.

Nun laden wir euch ein, einen Sprung zu machen nach Mittelitalien, um die Foto-Galerien anzuschauen über die erwähnten Orte sowie das Video von Città di Castello.

Die Fotos von hoher Qualität können von den Brüdern für Veröffentlichungen im Druck oder im Internet genutzt werden. Sie finden sich bei der Hilfsquelle Capuchin Creative Commons im Ordner der franziskanischen Orte.

Eine virtuelle Pilgerfahrt zur:

Heiligen Veronica Giuliani in Città di Castello

Heiligen Angela von Foligno

Heiligen Margherita von Cortona

Capuchin Creative Commons (CCC) ist eine Initiative, die sich an Brüder richtet, die eine Website gestalten und in Pfarrblättern oder religiösen Zeitschriften publizieren. CCC ist ein Archiv, das unter Google Drive zugänglich ist. Dort findet sich eine Zusammenstellung von graphischem Material in hoher Auflösung, das unseren Brüdern und Schwestern, wenn sie Websites gestalten oder Zeitschriften herausgeben unentgeltlich zur Verfügung steht. Die Sammlung wird ständig ergänzt und auf den Stand gebracht. Das Material steht zur Verfügung, ohne dass man sich registrieren oder einschreiben muss; es reicht auf den Klick Capucin Creative Commons anzuklicken! Herzlich willkommen bei CCC.

Letzte Änderung am Samstag, 25 Januar 2020 06:15